Fa. Holter Wels

Bei der Fa. Holter aus Wels wurde von SpektraLED gemeinsam mit Regro Linz an verschiedenen Standorten in den Lager-
und Logistikhallen die Beleuchtung auf Stand gebracht.

Die in die Jahre gekommene Beleuchtung machte eine Restaurierung notwendig, um wieder den geltenden Normen und Vorschriften zu entsprechen und um wieder eine qualitative Beleuchtung für die Mitarbeiter herzustellen. Hierfür wurde bei der Bestandsaufnahme festgestellt, dass Leuchtstoffröhren in Tragschienensystemen von Trilux und Molto Luce gemischt verwendet wurden und ein Austausch durch LED-Leuchtstoffröhren-Ersatz nur wenig zielführend wäre und über die Lebenszykluskosten betrachtet auch nicht wirtschaftlich wäre. Hierfür wurde nun ein System ausgewählt, das in das bestehende Tragschienensystem integriert werden kann, zukunftsführend ist und die Betriebskosten erheblich senkt.

Die HANNA LED Lichtbandleuchte (LED Sanierungseinsatz), passend für 27 verschiedene verdrahtete Tragschienensysteme, ersetzt ganz einfach bestehende T5/T8 Leuchtenmodule. Dadurch werden die oft in gutem Zustand befindlichen Tragschienensysteme für viele weitere Jahre mit modernen, energiesparenden LED-Leuchten weiterhin genutzt.

Durch die jeweils spezifischen Konnektoren bzw. Anschlussadapter wird die bestehende Verdrahtung der Tragschiene weiterhin genutzt.
Mit verschiedenen Abstrahlwinkeln erreicht man auch die entsprechenden Arbeitsplatzanforderungen.

Durch ihre 8-fache Umschaltbarkeit konnten die Leistungsvarianten der verschiedenen Leuchtentypen stark reduziert werden und die HANNA LEDs sowohl bei den niedrigen als auch hohen Decken verwendet werden, was auf lange Sicht die Austauschbarkeit des Systems gewährleistet und optimales Licht gewährt, wo man es auch benötigt.

Ebenso kamen HANNA LEDs mit LED-Notlichteinsatz zum Einsatz, welche eine Optimierung der Fluchtwege ermöglichten. Durch die direkte Austauschbarkeit wurde der benötigte Montageaufwand auf ein Minimum reduziert.

Die Umrüstung der Leuchten wurde Werksintern durchgeführt.

Die werkzeuglose mechanische Installation rundet das System mit hoher Montagefreundlichkeit ab und so konnten an einem 12-Stunden-Tag 300 Stk. HANNA LED’s ganz einfach ausgetauscht werden.

Für die Hallenbereiche der Fahrzeuge für Be- und Entladung wurden Luxia Hallenleuchten verwendet. Durch die energieeffiziente Bauweise der Luxia Leuchten ersetzen wir mit nur mehr 150 Watt konventionelle 400 Watt Modelle, sind damit hocheffizient und helfen auf lange Sicht die Gebäudewartungskosten zu reduzieren.

Lichtplanung

Für die Auslegung der Beleuchtung wurde die ÖNORM EN 12464-1 (Licht und Beleuchtung – Beleuchtung von Arbeitsstätten Teil 1: Arbeitsstätten in Innenräumen) verwendet, welche eine Mindestanforderung von 200 lux (bei offenen Warenlagern) vorschreibt. Bei der Berechnung ergibt sich, dass bei den HANNA LED eine 30W Einstellung für 3,20m Höhe und eine 24W Einstellung für 2,30m völlig ausreichend sind. Diese hätte also noch Leistungsreserven und könnte (im Gegensatz zu den vorherigen Leuchtstoffröhren) bei einem eventuellen Lichtstromabfall (nach Jahren) höher geschaltet werden, um wieder genug Leuchtkraft zu erreichen. In Summe eine sehr gelungene und nachhaltige Lösung mit einer kurzen Amortisationszeit und einer entsprechenden Förderung seitens der KPC. 

Bilder

Bilderverweis: xxx SpektraLED

Die Installation findet man bei:

Gehandelt über:

Montiert durch:

Verwendete Produkte in unseren Shop:

  • Bestellnummer: 10011701
  • Bestellnummer: 10019054
  • Bestellnummer: 10019053
  • Bestellnummer: 10019055
  • Bestellnummer: 10019060
Warenkorb
Scroll to Top